Verbände




Kübler hat wesentlich dazu beigetragen, die Infrarot-Technologie serienreif zu machen. Heute zählt das Unternehmen mit Stammsitz in Ludwigshafen zu den führenden Anbietern modernster Infrarotheizungssysteme in Europa. Die von Kübler entwickelten Technologien gehören zu bewährten Lösungen. Nicht zuletzt weil durch das Engagement von Kübler in allen relevanten Industrieverbänden und Normungsausschüssen die wesentlichen Normen und Richtlinien mit auf den Weg gebracht wurden.
  • Als Mitglied der FIGAWA (Bundesvereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach e.V.): Verantwortliche Gestaltung des ZIV-Arbeitsblattes 904 (nationale Richtlinie zur Abnahme und Messung von Dunkelstrahlern für Schornsteinfeger), Mitarbeit Normung, Redaktion des ZIV-Arbeitsblattes G 638 II (nationale Richtlinie für die Installation von Dunkelstrahlern)
  • Als Mitglied im nationalen Normungsausschuss Gas des DIN/DVGW (nationaler Spiegelausschuss der europäischen Normung): Träger des deutschen Mandats im europäischen Normungsausschuss, Mitarbeit bei der nationalen und europäischen Normung von Gasgeräten
  • Als Mitglied im Europäischen Normungsausschuss CEN/TC 180 WG 5, Sitz beim BSI in London: Entwicklung der europäischen Produktnormen für Strahlungsheizungen 416 1-2 und 419 1-2, die DIN EN 777 1-3 sowie DIN EN 1259 1-3
  • Im Jahr 2005 konnte sich die von Kübler entwickelte deutsche Messmethode B (RayLab) als europäische Norm durchsetzen